Die Carusos

I koukouvágia / Die Eule

Text:

griechisch: überliefert, deutsch: Stephan Unterberger

Melodie:

überliefert

Bearbeitung:

Peter Schindler

Interpret:

Rundfunk-Kinderchor Berlin (Leitung: Carsten Schultze), Peter Schindler & Band

Alter:

4-7 Jahre

Inhaltliche Kategorie:

Natur, Tiere, Andere Sprachen und Länder

Tonleiter:

Dur

Tonart:

D-Dur

Taktart:

4/4

Liedtext:

Griechisch: 1. Páno sti velanidiá káthetai mia koukouvágia. Échei mátia gourlottá kai fonázey dynatá. "Koukouvá, koukouvá, kokovávávávává! Koukouvá, koukouvá, kokovávávávává!" 2. Xáfnou vlepei apó psilá éna smínos nychtopoúlia. Káthetai kai ta koitá kai fonázei dynatá. „Koukouvá, koukouvá …“ Deutsch: 1. Eine Eule sitzt im Baum, dunkel ist's, der Wind weht schaurig. Wenn sie schreit, man glaubt es kaum, klingt es wie ein böser Traum. Refrain: „Kukuwa, kukuwa, kukuwawawawawa! „Kukuwa, kukuwa, kukuwawawawawa!“ 2. Doch nun singt der Eulenmann, von der Ferne kann man’s hören. Singt so zärtlich, wie er kann, unsre Eule freut sich dran. „Kukuwa, kukuwa, …“ 3. Da, ein Adler in der Luft will sich gern die Eule schnappen mit den Krallen scharf, der Schuft! Ängstlich unsre Eule ruft: „Kukuwa, kukuwa, …“ 4. Nun sieht sie den Wolf im Wald. Schnell muss sie die andern warnen. Mutig schreit sie ohne Halt, dass es laut im Umkreis schallt: „Kukuwa, kukuwa, …“

zurück zu den Suchergebnissen